Beitragsseiten

Der 2Petr steht in keinem engen Verhältnis zum 1Petr – auch wenn er offenbar an den gleichen Empfängerkreis ging (2Petr 3,1). Während die Adressaten im ersten Briefs Trost und Ermutigung brauchten, da sie unter Verfolgung litten, brauchen sie bei der Abfassung des zweiten Briefs offenbar Erkenntnis, damit sie Irrlehrern und ihren Verführungen nicht erliegen. In diesem Fall droht der Gemeinde also die Gefahr nicht von außen, sondern von innen.

Welcher Art war die Irrlehre, mit der sich Petrus auseinandersetzte? Sein Brief weist darauf hin, dass diese Leute einen unmoralischen Lebensstil pflegten (Ausschweifungen, Habsucht, Ehebruch…, vgl. 2Petr 2,1-14) und auch die Wiederkunft des Herrn ablehnten (2Petr 3,4). Das Problem war, dass diese einflussreichen Lehrer nicht nur der Sünde auf den Leim gingen, sondern ihr unmoralisches Verhalten auch noch nur falsche Lehre zu rechtfertigen versuchten und so andere Geschwister zu ihrem verkehrten Lebensstil verführten (2Petr 2,2.18-19). Nach Petrus handelte es sich hier insgesamt gesehen also nicht um kleinere Irrtümer, sondern um ein grundlegendes und gravierendes Problem: „[Sie] verleugnen den Herrn, der sie erkauft hat.“ (2Petr 2,1). Im Brief fällt die drastische Sprache auf, mit der sich Petrus gegen diese Leute und ihre Lehre richtet. Wie Paulus (vgl. 2Tim) so versteht auch Petrus bei falscher Lehre keinen Spaß. Denn den Aposteln war völlig klar, dass bei falscher Lehre das ewige Heil auf dem Spiel steht (vgl. Mk 9,42-50). Statt der falschen Lehre auf den Leim zu gehen, sollen Jesusnachfolger stattdessen auf die apostolische Lehre achten, die zuverlässig ist (2Petr 1,16-21).

Interessant ist noch die Bemerkung des Petrus über die Paulusbriefe in 2Petr 3,15-16. Sie deutet darauf hin, dass Petrus diesen Brief zu einem relativ späten Zeitpunkt schrieb, an dem es schon die ersten Paulusbriefsammlungen in den Gemeinden gab.

Der 2Petr kann so gegliedert werden:         

  1. Im wahren Glauben reifen Kap. 1
  2. Gegen falsche Lehren geimpft 2
  3. Auf das Ziel ausgerichtet sein Kap. 3

           

Bei der Lektüre des 2Petr können wir uns folgende Fragen stellen:

  • Erlebe ich Wachstum in meinem Glauben wie Petrus es beschreibt?
  • Prüfe ich Lehren anhand der Kriterien, die Petrus nennt?

Schlüsselvers: „Ihr aber, meine Lieben, weil ihr das im Voraus wisst, so hütet euch, dass ihr nicht durch den Irrtum dieser ruchlosen Leute samt ihnen verführt werdet und fallt aus eurem festen Stand. 18 Wachset aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilands Jesus Christus. Ihm sei Ehre jetzt und für ewige Zeiten! Amen.“ (2Petr 3,17-18)

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Seniorentag 2020 in Düsseldorf - Luisenstraße abgesagt!

Liebe Seniorin, lieber Senior,Als wir im Sommer entschieden haben, diesen Tag trotz Corona durchzuführen, hatten wir gehofft, dass sich die Pandemie abschwächen würde.Jetzt wird deutlich, dass die zweite Welle tatsächlich kommt und einige Städte in NRW mittlerweile zu Hotspots geworden sind - darunter auch Düsseldorf.Daher hat der AK Senioren gestern entschieden, den Seniorentag 2020 abzusagen. Dabei ist uns wichtig, dass wir euch, die älteren Erwachsenen nicht gefährden; so wichtig kann kein Treffen sein, dass wir dabei ggf. ...

15.10.2020


Durch Zeitung lesen auf Ideen kommen

Wie findet eine Gemeinde ein förderungswürdiges Projekt? Dieser Frage ging der Arbeitskreis Fördermittel im BEFG mit über dreißig Interessierten aus verschiedenen Gemeinden nach..

19.10.2020

Bericht vom Auftakt in Hamburg: 500 Jahre Täuferbewegung

Fünf Themenjahre stehen bis 2025, dem Gedenken an die erste täuferische Glaubenstaufe 1525, unter der Überschrift „gewagt!“. .

12.10.2020

Zum Seitenanfang